Big Booster Extruder (1,75mm) mit Motor und 2 Duesen 16mm Schaft
Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
Los

Komplette Extruder / Direkt Extruder

Big Booster Extruder (1,75mm) mit Motor und 2 Duesen 16mm Schaft

  •  Big Booster (oder auch „Dicke Bertha“ genannt) für 1,75mm Filament, 16mm Schaft

    Dieser Extruder ist zweigeteilt, dadurch kann er einfach zum Bowdenextruder umgebaut werden. Dazu wird dann der Extruderblock vom Bowdenextruder benoetigt plus Pushfits und Teflonschlauch. Der Schaft der Duese ist J-Head/E3D kompatibel (16mm).

    Bowdenexrtuder Dateien sind hier:
    www.dropbox.com/s/5ii0n2ytq7hiyt6/Bowden-Block.stl
    www.dropbox.com/s/b88roh0orfivyry/V3-Idler.stl

    Der BigBooster kann einen sehr hohen Durchsatz. Einer meiner Kunden hat mit einer 1mm Duesenmutter bei einer Layerhoehe von 0,8 mit 120mm/s PLA gedruckt. Das entspricht in etwa eine 1Kg Rolle(PLA) in 3 Stunden.

    Passend auf Sparkcube 1.1 aehnliche Maschinen mit horizontalem Schlitten , 30mm Tischbohrung und 50mm Abstand fuer die Befestigungsbohrungen (M4).

     

    Speziell für den Dauerbetrieb in „großen“ Maschinen, auf Kundenwunsch, entwickelt worden.

    In „normalen“ Maschinen langweilt sie sich fast wegen Unterforderung :)

    Hier eins der ersten Videos:
    https://www.youtube.com/watch?v=nrp9gIhDabM


    Jetzt bin ich schon einige male gefragt, worden ob man damit auch langsam drucken kann.
    Ja sicher, warum auch nicht ? Der Düse wird es nicht zu warm. Man muss da nicht das Filament als "Kühlmittel" rein schießen.


    Extra lange Heizzone ca 20mm.

    2 Heizpatronen an denen das Filament, im Abstand von wenigen Millimetern, parallel entlang läuft.
    Sowohl fuer 12V als auch fuer 24V geeignet.

    Eingeschraubter GT104 Termistor.
    Einfach zu wechseln, falls mal ein Malheur passiert.

    Gemessen wird am Eingang der Heizung, denn da kommt das „kalte“ Material rein, da muss (nach)geregelt werden um die Temperatur zu halten.

    Dadurch entsteht ein „sich selbst regelndes System“.

    Beim schnellen Drucken ist es nicht mehr nötig die Heizung höher zu stellen, das regelt die Düse auf diese Weise selber !!

     

    Großer Aluheizkörper als zusätzlicher Wärmepuffer. Die Wärme bleibt bis zur Spitze hin erhalten.

     

    Alles zusammen ergibt massig Reserven, auch bei extrem langen Strecken, ohne die Düse schwergängiger zu machen.

    So gut wie kein „Überdrücken“ am Ende der Bahn mehr, durch angestauten Druck auf dem Filament, da immer genug geschmolzenes/heißes Material vorhanden ist.
    Keine Oxidation im Inneren mehr, da der Heizbereich komplett aus Alu ist.

    Bessere Wärmeübertragung. Aluminium leitet die Wärme viel besser wie Messing.

     

     

    Kleckert selbst bei PLA kaum. Es sei denn man heizt zu hoch und kocht das Material heraus.

     

    ABS „natur“ kann ohne Probleme bei ca. 225° gedruckt werden. Klares reines PLA bei ca, 205° (Farben und Füllstoffe wirken sich auf die Drucktemperaturen aus)

     

    Selbst NinjaFlex lässt sich jetzt noch besser drucken, da ich weniger Druck auf das Filament ausübe.

     

    Gut zu kühlen.

    Kommt jetzt auch im SparkCube zurecht, ohne angepasste Kühlung. Mit der für den Spark vorgesehenen Kühlung mit dem 40er Lüfter.

    Ist ausreichend mit dem 25x25er Lüfter gekühlt, mehr Kühlung ist nicht nötig (schadet natürlich auch nicht).

     

    Sehr robust.

    Wenn es mal gekleckert hat, nehme ich eine weiche Messingbürste, und bürste die heiße Düse unten ab. Da alle Kabel im oberen Bereich sind, muss ich mir keine Sorgen machen, diese ab zu reißen. Ein Küchentuch tuts natürlich auch.

     

    Mit 2 Düsenmuttern.

    Entweder 0,5 und 0,35 oder 0,25 oder 0,8mm … (von 0,25 bis 0,8 alles in 0,05mm Schritten möglich)

     

    Direkdrive Extruder mit

    Nema17 (Doppelschaft fürs einfache Handhaben beim Einführen des Filaments)

    Lüfter 25x25x10 mit Halter

    Fimalentdurchmesser 1,75mm

    Düse ragt ca 67mm aus dem Extruder und hat unten 22mm Durchmesser.

    Max Temp_ 265°C (die habe ich bisher aber noch nie benötigt)

     

    fragt mich, ich hab auch noch andere Bohrer für die Düsenmuttern und stehe euch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

     

    Aber viel weiß ich nicht, ich drucke ja erst seid Ende 2008  ;) ; baue auch erst von Anfang an Düsen (lerne aber immer noch dazu).

    Gerade bei dieser Düse habe ich viele positive Eigenschaften festgestellt, die ich SO nicht erwartet hätte.

     

     

     

     

Wichtige Info

Ich mußte den Shop neu aufbauen, da der Alte das neue PHP nicht mehr kann.

Ruhe in Frieden mein "Guter", hast mir fast 10 Jahre lang  treu gedient, auch wenns am Ende schon etwas schwierig mit dir wurde !!


Es kann sein das es jetzt hier und da noch etwas hapert.

Bitte etwas Nachsicht,
die Jungen sind zwar recht stürmisch, aber ihnen fehlt leider meist die Erfahrung.
Gravierende Fehler bitte umgehend an mich melden ...danke.

Dabei ist dann leider auch die Kundendatenbank gelöscht worden. Deshalb bitte zuerst wieder neu anmelden.

 

 

 

 

 

 

Top